Berufl. Schulen Bebra


 

Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage auf dem Förderstufengebäude der Jakob-Grimm-Schule Rotenburg an der Fulda, stand bereits ein weiteres Projekt vor seiner Umsetzung.

Nach positiv verlaufenden Gesprächen mit der Schulleitung und dem Kollegium der Beruflichen Schulen Bebra, hatten wir mit Unterstützung des Kreises im Jahr 2011 eine weitere Anlage auf einem Schuldach in Betrieb genommen.

Die Anlage wurde wieder von der Kirchner Solar Group installiert und konnte am 19. Dezember 2011 in Betrieb genommen.

 

Auch in Bebra sehen wir unsere Ziele optimal umgesetzt:

  • Öffentliche Dächer nutzen: Das Gebäude des Beruflichen Gymnasiums ist erst am 01. Septmeber 2011 eingeweiht worden und wird nun durch eine neue Anlage ergänzt.
  • Aktiver Klimaschutz: Auf dem Flachdach des Gebäudes wird eine Photovoltaikanlage Strom für den eigenen Verbrauch erzeugen bzw. emissionsfreien Strom ins örtliche Netz einspeisen.

  • Bildung und Jugend fördern: Wie in Rotenburg soll ein Anteil des jährlichen Gewinns  an den Förderverein der Schule gehen.

  • Nachhaltig in der Region wirtschaften: Wir haben mit diesem Projekt wieder viele neue Mitglieder gewinnen können, die unsere Idee des nachhaltigen Wirtschaftens aktiv mittragen.

 

Wir bedanken uns bei allen Menschen vor Ort, die dazu beitragen, dass die Ideen der Geno ScOLAR weiter Unterstützung und Verbreitung in unseren Region finden.

 

Technische Daten

Anzahl der PV-Module 154 Module
Art der Module monokristalline Siliziumzellen
Marke Eging EGM 185Wp
Leistung pro Modul 185 Wp
Leistungsvermögen der Anlage 28,49 kWp
Kalk. Stromerzeugung pro Jahr 25.000 kWh
Modulfläche

220 m²

 Pressebericht

 Poster

 
 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com