Hallenbad Rotenburg

 


 

Die Anlage auf dem Dach des Hallenbads ist das vierte Projekt, welches wir in enger Kooperation mit der Stadt Rotenburg umgesetzt haben. Der Anlagenbauer Stiens hat es trotz schwieriger Witterungsverhältnisse geschafft, dass die Anlage noch im Jahr 2012 in Betrieb genommen wurde. Wie bei der Anlage auf dem Dach der Auelschule werden wir zunächst im netzparallelen Betrieb – d.h. mit Volleinspeisung des Stroms in das örtliche Verteilernetz - arbeiten. Wir planen allerdings in diesem Jahr mit den Gebäudeeigentümer Gespräche über eine Direktabnahme des Solarstroms zu führen und damit auch den Nutzen für die Gemeinde zu erhöhen. Wie bei allen unseren Projekten wird auch das Hallenbad von uns mit einem Flachbildschirm ausgestattet, der Informationen über die Anlagenleistung liefert.

 

           GenoScOLAReG               GenoScOLAReGHallenbad

Die Vorstandsmitglieder Manfred Ringer und Christof Münscher haben zusammen mit Roland Schwarz von der Stadtverwaltung Rotenburg trotz Schnee gut lachen. Die Anlage auf dem Dach des Hallenbades wird sowohl für die Stadt Rotenburg als auch die Genossenschaft einen gewinnbringenden Nutzen haben.

 

Technische Daten

Anzahl der PV-Module 323 Module
Art der Module polykristalline Silliziumzellen
Marke Yingli 
Leistung pro Modul 250 Wp
Leistungsvermögen der Anlage 80,75 kWp
Kalk. Stromerzeugung pro Jahr 68.000 kWh
Modulfläche 525 m²

 

 Pressebericht

 

 
 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com